Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unsererDatenschutzerklärung.

Köchin / Koch EFZ

Ihre Arbeit in der Spitalküche ist sehr interessant und vielseitig. Sie arbeiten im Team mit anderen Berufsleuten zusammen und bereiten Vorspeisen, Hauptmahlzeiten und Desserts zu.

Ihre kreative Tätigkeit ist ein wichtiger Teil, wenn es darum geht, den Patientinnen und Patienten, Mitarbeitenden und Gästen ein feines und gesundes Essen zu bieten. Zu den Hauptessenszeiten herrscht in der Spitalküche Hochbetrieb und Sie leisten Ihren Beitrag zu einem guten Gelingen.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Sekundarstufe 1
  • Rasches Auffassungsvermögen und Fantasie
  • Ausgeprägter Geruchs- und Geschmackssinn
  • Freude am Umgang mit Lebensmitteln
  • Ordnungssinn und Organisationstalent
  • Teamfähigkeit
  • Hygienebewusstsein
  • Bereitschaft, unregelmässige Arbeitszeiten zu leisten
  • Gute Gesundheit / körperliche Verfassung

    Ausbildung

    Die 3-jährige Ausbildung beginnt jeweils im August und wird mit dem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis EFZ Köchin/Koch abgeschlossen. Die praktische Ausbildung findet in verschiedenen Bereichen der Küche statt. Den Berufsschulunterricht besuchen Sie am Gewerblich-Industriellen Bildungszentrum (GIBZ) in Zug. Zudem absolvieren Sie während der Ausbildungszeit verschiedene obligatorische überbetriebliche Kurse.

    Alltagsbericht eines Auszubildenden

    Wie sieht der Alltag während meiner Ausbildung aus?

    Alle zwei Monate wechsle ich den Arbeitsbereich in unserer Küche. Wir haben total drei Bereiche, so genannte Produktionssorten. Im "Gardemanger" produzieren wir alle kalten Speisen vom Salat bis zum Dessert, im "Entremetier" werden die Suppen, Gemüse und Stärkebeilagen gekocht und im "Saucier" werden Fleisch, Fisch, Geflügel und die dazu passenden Saucen hergestellt.

    Was sind besondere Herausforderungen während der Ausbildung?

    Eine besondere Herausforderung ist das Anrichten der unterschiedlichen Diäten und Auswahlmenüs in der richtigen Portionengrösse - und das oft unter Zeitdruck. Oder auch das Anrichten der verschiedenen Menüs am Speiseverteilerband.

    Warum ist der Entscheid für diese Ausbildung gefallen?

    Ich koche zu Hause gerne für die Familie. Es fasziniert mich, Formen und Farben zu kombinieren und gleichzeitig noch etwas Schmackhaftes daraus zu zaubern.

    Entwicklungsmöglichkeiten

    • Weiterbildungen: Zusatzlehre als Diätköchin/Diätkoch EFZ
    • Zweitlehren als Restaurationsfachfrau/Restaurationsfachmann, Hotelfachfrau/Hotelfachmann, Bäcker-Konditorin/Konditor oder Konditor-Confiseurin/Confiseur
    • Berufsprüfung als Chefköchin/Chefkoch mit eidg. Fachausweis EFA
    • Höhere Fachprüfung als Dipl. Küchenchefin/Küchenchef, als Produktionsleiterin/Produktionsleiter oder Betriebsleiterin/Betriebsleiter für die Gemeinschaftsgastronomie

    Ausbildungsplätze

    siehe Übersicht aktuelle Ausbildungsplätze

    Bewerbung

    Für eine Bewerbung benötigen wir folgende Dokumente:

    • Bewerbungsschreiben mit Motivation
    • Lebenslauf mit Foto
    • Kopien aller Schulzeugnisse der Oberstufe

    Wir bevorzugen Online-Bewerbungen – das geht ganz einfach und ist für Sie und uns der schnellste Weg zum Erfolg. Ihre Anlagen wie Lebenslauf und Anschreiben können Sie bequem in allen gängigen Formaten hochladen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über das Online-Formular.

    Schnupperwoche

    In einer Schnupperwoche erhalten Sie die Gelegenheit, ausgebildete Berufspersonen zu begleiten, das Umfeld im Spital kennenzulernen und natürlich Fragen zu stellen.

    Sind Sie an einer Schnupperwoche interessiert? Dann kontaktieren Sie uns. Gerne informieren wir Sie über mögliche Daten.