Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unsererDatenschutzerklärung.

Psychosomatik

Der Mensch im Mittelpunkt
Stress und Schmerzen nehmen über den Lauf des Lebens viele Formen an und verändern die Funktionsweise des Körpers. Neben körperlichen Ursachen stehen oft auch psychische und soziale Mitursachen oder Folgeprobleme im Raum. Häufig kommen diese Leiden in Kombination mit konventionellen Erkrankungen vor, was die Diagnostik und Therapie anspruchsvoll macht.

Anwendung der personifizierten Medizin
Jedes Leben und somit die Gesundheitssituation präsentiert sich individuell. Um diese zu verstehen, benötigt es genügend Zeit. In der ambulanten Sprechstunde geht es zunächst darum, gemeinsam ein umfassendes Bild und Verständnis von einer Krankheitsgeschichte zu erarbeiten. In einem zweiten Schritt wird versucht, aufgrund der Angaben und den Untersuchungsbefunden einen individuellen Therapieplan zu erstellen, mit dem Ziel, eine möglichst hohe Lebensqualität beizubehalten. Die gewählten Therapieformen basieren auf einem evidenzbasierten medizinischen Fundament. Das ärztliche Gespräch ist die Basis der Betreuung und wird individuell erweitert durch eine enge Zusammenarbeit mit den Hausärztinnen und Hausärzten, den Fachärztinnen und Fachärzten aus den verschiedensten Bereichen des Zuger Kantonsspitals sowie Psychologen, Therapeuten (Physio-, Ergo-, Ernährungs-, Musik-, Kunst-, Gestalt-, und Körpertherapie) und Sozialarbeitenden.

Therapieangebot

Der Bereich der internistischen Psychosomatik am Zuger Kantonsspital ist Teil der Inneren Medizin und bietet folgende Arbeitsschwerpunkte in der ambulanten Sprechstunde an:  

  • Differenzierte Beurteilung und Betreuung von Menschen mit körperlichen Beschwerden, für die keine konventionelle Ursachen gefunden werden (funktionelle somatische Syndrome, vegetative Störungen)
  • Betreuung von Menschen mit schweren körperlichen Erkrankungen, die Mühe mit deren Bewältigung haben (Krankheitsverarbeitung/Akzeptanz)
  • Betreuung von Patientinnen und Patienten mit oder nach einer Krebserkrankung (Cancer related Fatigue)
  • Differenzierte Beurteilung und Betreuung von Menschen mit chronischen Schmerzen
  • Differenzierte Beurteilung und Betreuung von Menschen mit Erschöpfungs- und Müdigkeitszustände (Chronic Fatigue- und Burnout Syndrom) insbesondere auch nach längerem Aufenthalt auf einer Intensivstation (Post-ICU Syndrom)

Termin vereinbaren

Eine Zuweisung über die Hausärztin/den Hausarzt oder eine Fachärztin/einen Facharzt ist in der Regel erforderlich.

Informationen für zuweisende Ärztinnen und Ärzte

Information zur Patientenanmeldung und Berichterstellung finden Sie hier.

Kontakt für zuweisende Ärztinnen und Ärzte

T +41 41 399 42 10
E psychosomatik@zgks.ch

Kontakt

Oberärztin mbF Allgemeine Innere Medizin / Psychosomatik
  • T+41 41 399 40 10