Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unsererDatenschutzerklärung.

Handchirurgie

Die Handchirurgie des Zuger Kantonsspitals umfasst die Abklärung und Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen der Hand. In Zusammenarbeit mit unserem Belegarzt decken wir weitgehend das gesamte Spektrum der Handchirurgie ab.

Das medizinische Angebot beinhaltet neben der Behandlung von häufigen Erkrankungen wie zum Beispiel dem Nervenkompressionssyndrom (Karpaltunnelsyndrom) oder dem schnellenden Finger sämtliche chirurgische Eingriffe bei Arthrose und Rheumaerkrankungen der Finger, der Hand und der Handgelenke sowie der Ersatz von Fingergelenken durch Prothesen. Bei Verletzungen wird die Akutversorgung der Knochen bis hin zur Nervennaht mit dem Mikroskop durchgeführt. Bei Fehlstellungen infolge von Verletzungen führen wir auch Korrekturoperationen wie Achsenkorrekturen oder Sehnentransfers durch. Bei schweren Handverletzungen besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Handchirurgie des Luzerner Kantonsspitals. Die chirurgische Behandlung wird durch die Nachbehandlung unseres spezialisierten Ergotherapeuten-Teams ergänzt.

Leistungen

  • Knochen-/Weichteilverletzungen
  • Karpaltunnelsyndrom (Chirurgie der Nerven)
  • Sehnennähte
  • Morbus Dupuytren
  • Nervennaht (mikroskopisch)
  • Schnellender Finger
  • Chirurgie bei Rheumaerkrankungen
  • Gelenkversteifungen, Gelenkersatz (Prothese)
  • Korrekturoperationen nach Verletzungen
  • Tumorentfernung (ev. plastische Deckung)

Kontakt

Belegarzt Handchirurgie
  • T+41 41 711 55 45