Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unsererDatenschutzerklärung.

Medizinische Praxisassistentin / Medizinischer Praxisassistent EFZ

Als medizinische Praxisassistentin oder medizinischer Praxisassistent haben Sie eine wichtige Drehscheibenfunktion in einem Klinikbereich oder Ambulatorium.

Sie vereinbaren Termine, empfangen Patientinnen und Patienten und nehmen Anfragen entgegen. Diese bearbeiten Sie selbständig oder wo nötig nach Rücksprache mit den behandelnden Ärztinnen und Ärzten. Sie schreiben Briefe und Berichte und halten die Patientendokumentation auf dem aktuellsten Stand. Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören auch verschiedene diagnostische und therapeutische Arbeiten wie zum Beispiel Blutentnahmen, Blutdruckmessungen, Verbände anlegen, Verabreichen von Injektionen oder Vorbereiten und Assistieren bei Untersuchungen und kleinen Eingriffen.

  • Abgeschlossene Sekundarstufe I
  • Englischkenntnisse
  • Freude am Umgang mit Menschen, Einfühlungsvermögen
  • Teamfähigkeit
  • Interesse und Verständnis für Medizin und Technik
  • Organisationsfähigkeit
  • Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Sinn für Sauberkeit und Hygiene
  • keine Überempfindlichkeit auf Arzneimittel und chemische Lösungen

Die 3-jährige Lehre beginnt jeweils im August und wird mit dem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) abgeschlossen. Die praktische Ausbildung findet mehrheitlich im Zuger Kantonsspital statt mit Einsätzen in verschiedenen Ambulatorien, der Radiologie sowie in einem Labor. Ergänzt wird die praktische Ausbildung mit zwei 6-monatigen Praktika in der Neustadtpraxis in Zug, damit auch dieser Alltag erlebt und gelernt werden kann.

Den Berufsfachschulunterricht besuchen Sie an FREIS’S Schulen in Luzern, jeweils 2 Tage im ersten Lehrjahr, 1-2 Tage im zweiten und 1 Tag im dritten Lehrjahr. Es besteht die Möglichkeit des bilingualen Unterrichts, das heisst, die Fächer Allgemeinbildung sowie Naturwissenschaftliche Grundlagen werden zu einem Drittel in Englisch und zwei Drittel in Deutsch unterrichtet.

  • Verschiedene Berufsprüfungen mit eidg. Fachausweis, z.B. Medizinische/r Praxiskoordinator/in, Krankenversicherungs-Fachmann/-frau
  • Verschiedene höhere Fachprüfungen (eidg. Diplom): z.B. dipl. Krankenversicherungs-Experte/-Expertin oder dipl. Experte/Expertin Gesundheitsinstitutionen
  • Höhere Fachschule, z.B. dipl. Pflegefachmann/-frau HF, dipl. Radiologiefachmann/-frau HF, dipl. Biomedizinische/r Analytiker/in HF oder dipl. Aktivierungsfachmann/-frau Fachhochschulen: Betriebsökonomie, Wirtschaftsinformatik, Kommunikation, Tourismus etc.
  • Fachhochschule, z.B. Bachelor of Science (FH) in Pflege, Ergotherapie oder Physiotherapie.
  • Chefarztsekretär/in

Für eine Bewerbung benötigen wir folgende Dokumente:

  • Bewerbungsschreiben mit Motivation 
  • Lebenslauf mit Foto
  • Kopien aller Schulzeugnisse der Oberstufe
  • Nachweis einer Schnupperlehre

Wir bevorzugen Online-Bewerbungen – das geht ganz einfach und ist für Sie und uns der schnellste Weg zum Erfolg. Ihre Anlagen wie Lebenslauf und Anschreiben können Sie bequem in allen gängigen Formaten hochladen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über das Online-Formular.

Kontakt

  • Ausbildungsverantwortliche Pflege

Weiterführende Links